Archiv für den Monat Dezember 2019

Online Casinos und ihre mobilen Benutzer

Immer mehr Spieler nutzen ihr Online Casino mit ihren mobilen Endgeräten. Sie suchen nach Angeboten, die auf die Bedürfnisse mobiler Benutzer optimiert sind und auch für das Smartphone das beste Spielerlebnis bieten. Während Smartphones in den letzten Jahren ungeheuer an Performanz dazugewonnen haben, bleibt das Problem des kleinen Displays.
Komplexe Glücksspiele für Spieler mit dem Smartphone attraktiv zu gestalten, ist also eine Herausforderung, welche die Anbieter von Online Casinos unterschiedlich gut leisten. Eine Checkliste soll helfen, die Spreu vom Weizen zu trennen und gute Anbieter für mobile Spieler zu finden. Selbstverständlich bieten wir auch konkrete Vorschläge für Online Casinos, die ausgezeichnet auf mobile User eingestellt sind, sowie weitere Tipps für mobile Casino Kunden.

Casino App oder Web App?

Für mobile Spieler gibt es zwei Möglichkeiten, um im Online Casino zu spielen: die Casino App und die Web App. Casino Apps (native Apps) sind für die Betriebssysteme mobiler Endgeräte wie Tablets und Smartphones optimiert und erfordern zum Spielen einen Download. Standard sind die Betriebssysteme iOS und Android. Gelegentlich finden sich aber auch Angebote für Blackberry und Windows. Der Vorteil von Casino Apps liegt in dem maßgeschneiderten Angebot. Da es gezielt auf die Anforderungen eines einzelnen Betriebssystems ausgerichtet ist, stimmen die Details und das Spielerlebnis kann geringfügig besser sein.

Web Apps werden hingegen über den Browser aufgerufen und sind für jedes Betriebssystem geeignet. Hier liegen die Vorteile also in einer größeren Reichweite, aber auch in dem Verbrauch von etwas weniger Speicherkapazitäten. Ein Tipp für Fans von Flashgames: Der Browser Safari gehört zu den wenigen Browser-Anbietern, die Flash noch unterstützen. Er sollte daher für Fans von Retrospielen erste Wahl sein.

Die Casinosoftware im Online Casino

Die wenigsten Online Casinos besitzen eine hauseigene Software, sondern nutzen die Casinosoftware renommierter Anbieter wie Playtech, Play‘n Go, Microgaming und Cassava. Vor allem NetEnt und Evolution Gaming liefern sich derzeit ein hartes Rennen um den inoffiziellen Titel der besten und beliebtesten Casinosoftware. Einen Expertenstatus haben Boss Media für Roulette, Sheriff Gaming für 3D Jackpot Slots und Big Time Gaming sowie Elk Studios jeweils generell für Spielautomaten inne. Die Qualität der Casinosoftware ist also für die Qualität eines Online Casinos ein wichtiger Gradmesser.

Die grafische Umsetzung der mobilen Spiele

Ein weiteres Kriterium für ein gutes Online Casino für mobile Benutzer ist die grafische Umsetzung der Spiele auf die Anforderungen des kleinen Smartphone-Displays. Aufgrund des reduzierten Spielraums ist hierbei ein übersichtliches, aufgeräumtes und logisches Menü mit möglichst intuitiver Steuerung besonders wichtig. Aber auch die Adaption der Spiele ist wegen des kleinen Displays bedeutsam. Beispielsweise hat es sich für das Spiel Roulette für mobile Spieler als nützlich erwiesen, das Spiel in zwei separate Darstellungen aufzugliedern. So sollte die Darstellung für mobiles Roulette in das Tableau und den Kessel aufgeteilt sein. Nur so lassen sich die Details noch komfortabel erkennen.

Das Spielangebot in mobilen Casinos und die besten Anbieter

Die Empfehlung, auf das Spielangebot der Anbieter zu achten, wirkt selbstverständlich. Dennoch sollten mobile Benutzer bedenken, dass das Spielangebot für mobile Benutzer noch reduzierter ist. Gute Casinos für mobile Spieler sind JackpotCity mit mehr als 600 mobilen Spielen, NetBet mit 370 Glücksspielen, das 888 Casino mit zahlreichen einzigartigen Titeln und attraktivem No-Deposit-Bonus (88 Euro), BetVictor mit einer breiten Streuung der Spiele von einem bunten Strauß hochwertiger Provider, das Magic Red Casino mit einer RTP-Quote von 97,85 % und Karamba speziell für Freunde von NetEnt Slots. Neben Slots, Roulette, Baccarat, Poker und Blackjack sind weitere mögliche Spiele in Online Casinos Sic Bo, Keno, Crapgs, Bino, Pai Gow, Sportwetten plus diverse Ableger.

Das Spielerlebnis

Schließlich sollten auch Nutzer vom Smartphone aus ein packendes Spielerlebnis erwarten. Kriterien hierbei sind der Grad der Auflösung, verschiedene Kameraeinstellungen, mögliche Spezialeffekte wie Zeitlupen und Videoclips sowie eine gute Bedienbarkeit zum Beispiel über Touchscreen, Gestik und Sprachsteuerung. Die Auszahlung sollte nicht länger als zwei Tage dauern und die zuverlässigsten Gütesiegel für die Seriosität des Anbieters sind die Label eCOGRA sowie das TÜV speziell für die Transferabwicklung. Die beliebten Live Dealer Spiele sind inzwischen auch mobil möglich. Zudem bieten viele mobile Anbieter bereits eine Menüführung auf deutsch und einen Live Chat.

Was sind die besten Cardiogeräte im Fitnessstudio?

Viele Menschen sind nicht begeistert, wenn sie wieder im Cardiobereich vom Fitnessstudio sein müssen. Doch Cardio ist für unseren Körper sehr wichtig. Gerade wer abnehmen möchte, kommt um eine Cardioeinheit in den meisten Fällen einfach nicht herum. Krafttraining ist zwar auch sehr effektiv, verbrennt aber nicht so viele Kalorien, wie man es sich gerne wünschen würde.

Nicht nur beim Abnehmen, auch für andere Personen kann ein Cardiotraining sehr hilfreich sein. So werden das Herz- Kreislaussystem und trainiert und die Kondition kann verbessert werden. Doch wenn man sich schon mal auf ein Cardiogerät quält, welches sollte es dann am besten sein? Welches Gerät verbrennt die meisten Kalorien und ist damit am effektivsten?

Wichtig ist dabei, dass ein Gerät natürlich nur dann maximale Kalorien verbrennen kann, wenn es auch in einer entsprechenden Intensität eingesetzt wird. Wer auf dem Laufband nur spazieren geht, der wird nicht viele Kalorien verbrennen und ist auf einem anderen Cardiogerät vielleicht etwas besser aufgehoben. Meistens gibt es in Fitnessstudios eine feste Ausstattung an den typischen Geräten, die man gut verwenden kann und auch die Kalorien purzeln lassen.

Welche Geräte verbrennen die meisten Kalorien?

Auf dem ersten Platz ist ein Gerät, von dem man es auf dem ersten Blick gar nicht vermuten würde, während Platz 2 und 3 eher weniger überraschend sind:

  1. Rudermaschine
  2. Laufband
  3. Fahrrad

Mit diesen drei Geräten lassen sich die meisten Kalorien im gleichen Zeitraum verbrennen. Ganz oben ist hier die Rudermaschine, dazu gibt es bereits einige Studien, die herausfanden, wie effektiv dieses Gerät sein kann. Die Rudermaschine verbrennt ganz einfach deshalb so viele Kalorien, weil beim Rudern der ganze Körper in Bewegung sein muss. Dabei werden dann viele Muskeln gleichzeitig aktiviert, die dann Kalorien verbrennen. Hier sind locker 1.000 Kalorien pro Stunde möglich bei relativ starker Trainingsintensität. Für Zuhause kann man sich auch super ein  Rudergerät kaufen, mehr Informationen sind hier zu finden: rudergeraet-test.net.

Auf dem zweiten Platz befindet sich dann das Laufband, was eigentlich weniger verwunderlich ist. Hier sind pro Stunde etwa 600 bis 1.200 Kalorien möglich. Dafür muss aber bereits in einem moderaten Tempo gelaufen werden, damit die Herzfrequenz nach oben geht. Wer dagegen nur geht, verbrennt 200 bis 400 Kalorien pro Stunde.

Auf dem dritten Platz befindet sich dann das Fahrrad, was vielen ebenfalls so sehr verhasst sein dürfte wie das Laufband. 500 bis 1000 Kalorien sind hier je nach Intensität und persönlichen Werten möglich. Gerade beim Radfahren sollte jedoch immer auf die richtige Körperhaltung geachtet werden, um zu verhindern, dass auch auf dem Rad gebeugt gesessen wird.

Abwechslung ins Cardiotraining bringen

Die meisten Menschen mögen das Cardiotraining einfach nicht, weil es ihnen furchtbar langweilig und endlos vorkommt. Doch da lässt sich natürlich etwas machen, damit das Training in Zukunft etwas mehr Freude macht.

Auch wenn die Rudermaschine beispielsweise am effektivsten ist, sollte man deshalb nicht immer nur Rudern gehen. Hierbei ist auch die Körperhaltung wie z.B. für den Rücken besonders wichtig. Viel mehr Spaß macht es, wenn man die Geräte auch mal wechselt und somit unterschiedliche Bewegungen ausführt. Bei jedem Training kann so auch ein anderes Gerät gewählt werden. Sinnvoll kann es auch sein, verschiedene Belastungen zu wählen. Wer immer nur im gleichen Rhythmus rudert, der wird sich schneller langweilen als jemand, der mal langsam und dann wieder sehr schnell rudert. Entscheidend ist dabei auch, dass die Kondition verbessert wird. Auf dem Fahrrad können die Geschwindigkeiten ebenfalls variiert werden, während auf dem Laufband sogar die Steigungen und das Tempo frei gewählt werden können.

Wenn das Cardiotraining trotzdem noch zu langweilig ist, dann kann man sich auch super mit guter Musik ablenken, die dann vielleicht sogar ein weiterer Motivationsfaktor ist. Bei vielen Cardiogeräten gibt es eine Ablagefläche, die ermöglicht sogar einen Film oder die Lieblingsserie auf dem Handy zu schauen. Das was man sonst auf dem Sofa macht, kann man nun ganz bequem vom Cardiogerät machen. Dann vergeht die Zeit auch viel schneller.